Dry Aged Rinder Burger Patty

32,90 €
(Grundpreis 41,13 € / 1 kg )
Auf Lager
  • Burger zu Hause ganz einfach selbst gemacht
  • Aus regionalem Dry Aged Beef
  • Homemade Burger perfekt für Grill oder Pfanne
  • 4 Stück | Dry Aged á 200g.

Mit unseren Dry Aged Burger Patties verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit Spitzenqualität aus dem Westerwald. Ob vom Grill oder aus der Pfanne – einfach Genuss pur. Für die Burgerpatties benutzen wir ausschließlich Fleisch von Färsen aus unserem Dry Ager. Würzen Sie das Fleisch nach der Zubereitung lediglich mit etwas Salz und Pfeffer. So kommen Sie in den Genuss den unverfälschten Geschmack zu genießen.

Unter echten Fleischfans und Genießer ist es längst schon bekannt: umso ausgeprägter die Marmorierung, desto zarter das Steak und intensiver der Geschmack. Unsere Rinderrücken reifen 30-60 Tage in unserem begehbaren Dry Ager. 

Dry-Aged-Beef gilt als die Königsklasse unter den Steaks

Die Trockenreifung war bis in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts die vorherrschende Art der Fleischreifung. Hierbei wird das Fleisch in der Kühlkammer aufgehängt und unverpackt am Knochen gereift. Die Fleischreifung beim Rind sollte mindestens 3 Wochen, am besten aber 30-45 Tage dauern und bei einer Temperatur von 2-5°C sowie einer Luftfeuchtigkeit von 80-85% stattfinden. Das Fleisch verliert dabei ca. 25% Flüssigkeit und bekommt eine trockene „Rinde“. Diese braunen, angetrockneten Fleischschichten müssen später pariert werden. Bis das Fleisch dann zubereitet werden kann, hat es bis zu 45% seines ursprünglichen Gewichts verloren. Durch diesen speziellen Prozess bekommt das Dry Aged Beef einen intensiveren, aromatischen Geschmack.

Als Färse wird ein geschlechtsreifes weibliches Rind, welches bislang noch nicht gekalbt hat bezeichnet. Äußerlich besticht Färsenfleisch durch seine kräftige rote Farbe, feinere Muskelfasern und vor allem der hohen Marmorierung, also der Anteil von intramuskulärem Fett auf. Diese feine Marmorierung ist der Grund dafür, warum das Färsenfleisch so besonders aromatisch, saftig und zart ist. 

Färsen wachsen langsamer und erreichen auch nicht so ein hohes Schlachtgewicht wie die in Deutschland typischen Jungbullen. Aus diesem Grund ist gutes Färsenfleisch in Deutschland schwer zu finden und in der Regel immer teurer als Fleisch von Jungbullen. Hierbei setzten wir auf einen Züchter, zu dem wir ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, so können wir immer die Qualität und Regionalität aus dem Westerwald garantieren.

 

Zutaten: 99% Rindfleisch, Speisesalz

Zubereitung: Die Patties im Kühlschrank aufbewahren und rund eine Stunde vor der Zubereitung aus diesem nehmen. Anschließend in der Pfanne oder auf dem Grill bis zum gewünschten Gargrad zubereiten – perfekt mit Bacon 

Weitere Informationen
Produktname Dry Aged Rinder Burger Patty
Gewicht 800g
Herkunft Deutschland
Tierart Rind
Geboren Deutschland
Aufgezogen Deutschland
Geschlachtet Deutschland
Zerlegt Deutschland
Reifeverfahren Dry Aged
Beschreibung

Mit unseren Dry Aged Burger Patties verwöhnen Sie sich und Ihre Gäste mit Spitzenqualität aus dem Westerwald. Ob vom Grill oder aus der Pfanne – einfach Genuss pur. Für die Burgerpatties benutzen wir ausschließlich Fleisch von Färsen aus unserem Dry Ager. Würzen Sie das Fleisch nach der Zubereitung lediglich mit etwas Salz und Pfeffer. So kommen Sie in den Genuss den unverfälschten Geschmack zu genießen.

Unter echten Fleischfans und Genießer ist es längst schon bekannt: umso ausgeprägter die Marmorierung, desto zarter das Steak und intensiver der Geschmack. Unsere Rinderrücken reifen 30-60 Tage in unserem begehbaren Dry Ager. 

Dry-Aged-Beef gilt als die Königsklasse unter den Steaks

Die Trockenreifung war bis in die 70er-Jahre des 20. Jahrhunderts die vorherrschende Art der Fleischreifung. Hierbei wird das Fleisch in der Kühlkammer aufgehängt und unverpackt am Knochen gereift. Die Fleischreifung beim Rind sollte mindestens 3 Wochen, am besten aber 30-45 Tage dauern und bei einer Temperatur von 2-5°C sowie einer Luftfeuchtigkeit von 80-85% stattfinden. Das Fleisch verliert dabei ca. 25% Flüssigkeit und bekommt eine trockene „Rinde“. Diese braunen, angetrockneten Fleischschichten müssen später pariert werden. Bis das Fleisch dann zubereitet werden kann, hat es bis zu 45% seines ursprünglichen Gewichts verloren. Durch diesen speziellen Prozess bekommt das Dry Aged Beef einen intensiveren, aromatischen Geschmack.

Als Färse wird ein geschlechtsreifes weibliches Rind, welches bislang noch nicht gekalbt hat bezeichnet. Äußerlich besticht Färsenfleisch durch seine kräftige rote Farbe, feinere Muskelfasern und vor allem der hohen Marmorierung, also der Anteil von intramuskulärem Fett auf. Diese feine Marmorierung ist der Grund dafür, warum das Färsenfleisch so besonders aromatisch, saftig und zart ist. 

Färsen wachsen langsamer und erreichen auch nicht so ein hohes Schlachtgewicht wie die in Deutschland typischen Jungbullen. Aus diesem Grund ist gutes Färsenfleisch in Deutschland schwer zu finden und in der Regel immer teurer als Fleisch von Jungbullen. Hierbei setzten wir auf einen Züchter, zu dem wir ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, so können wir immer die Qualität und Regionalität aus dem Westerwald garantieren.

 

Zutaten: 99% Rindfleisch, Speisesalz

Zubereitung: Die Patties im Kühlschrank aufbewahren und rund eine Stunde vor der Zubereitung aus diesem nehmen. Anschließend in der Pfanne oder auf dem Grill bis zum gewünschten Gargrad zubereiten – perfekt mit Bacon